Professionelle Zahnreinigung

Wie man die Zähne richtig putzt, lernt man schon im Kindergarten. Im Erwachsenenalter merkt man dann, dass bei weitem mehr passieren muss, um Zähne und Zahnfleisch gesund zu halten.

Denn mit zunehmendem Alter zieht sich das Zahnfleisch zurück und legt die Zahnhälse frei. Zwischenräume entstehen, die mit der Bürste nur schlecht zu erreichen sind, dafür um so besser von Plaque-Bakterien.

Wer ohnehin ein erhöhtes Kariesrisiko hat oder zu Parodontalerkrankungen neigt, sollte seinen Zähnen regelmäßig eine Professionelle Zahnreinigung (PZR) gönnen. Für alle anderen ist es ein effektiver Schutz.

Ursachen für Karies und Zahnfleischentzündungen

Zahnbeläge sind die Hauptursache für Karies und Parodontitis. Die in der Plaque vorhandenen Bakterien begünstigen Karies, die Bildung von Zahnstein und Entzündungen. Zahnfleisch­blutungen und Mundgeruch sind typische Symptome dafür.

Die Professionelle Zahnreinigung (PZR) ist eine wirksame Vorsorgemaßnahme dagegen. Unbedingt zu empfehlen ist sie auch für Patienten, bei denen bereits eine Parodontitisbehandlung durchgeführt wurde.

Hervorzuheben wäre der kosmetische Effekt der Behandlung: Besonderer Wert wird auf die Entfernung von Farbbelägen gelegt. Deshalb ist eine PZR für Teetrinker oder Raucher besonders geeignet.

Ablauf der Professionellen Zahnreinigung

Zunächst prüfen unsere speziell ausgebildeten zahnmedizinischen Fachassistentinnen den Zustand von Zähnen und Zahnfleisch. Zahnstein entfernen sie zunächst mit Ultraschall und arbeiten nötigenfalls nach. Mit einem besonders feinen, gut verträgliche Pulver werden Farbbeläge per Strahlgerät entfernt. Durch eine fachmännische Handhabung der Zahnseide werden die Zahnzwischenräume gesäubert. Zahnflächen und Füllungen bekommen je eine spezielle Politur, die die neue Anlagerung von Plaque erschwert und die Zähne glänzen lässt. Eine Zungenreinigung beseitigt zusätzlich einen guten Teil der Bakterien, die Karies und Entzündungen auslösen. Mit einem speziellen Lack wird den Zähnen abschließend Fluor zugeführt, das den Zahnschmelz schützt.

Zusätzlich geben Ihnen die zahnmedizinischen Fachassistentinnen Tipps und Tricks für die häusliche Mundhygiene mit auf den Weg.

Dauer der Behandlung

Eine professionelle Zahnreinigung nimmt 45 bis 60 Minuten in Anspruch.

Dauerhaftigkeit

Ein bis zwei Mal im Jahr ist eine PZR-Behandlung zu empfehlen, um die vorbeugende Wirkung zu erhalten.

Download

Weitere Informationen