Zahnaufhellung (Bleaching) –
für einen blendenden Eindruck

Der erste Eindruck eines Menschen setzt sich aus unzähligen Details zusammen, die uns gar nicht alle bewusst sind: Gesicht, Frisur, Kleidung – und beim ersten Lächeln natürlich die Zähne. Wenn sie ebenmäßig weiß schimmern, wird ihr Träger als gesund und vital eingeschätzt.

Leider ist niemand davor gefeit, dass innere und äußere Einflüsse über die Jahre zu Verfärbungen führen. Hinnehmen muss sie jedoch keiner. Mit relativ wenig Aufwand lassen sich die Zähne gleichmäßig aufhellen – zu einem natürlichen, gepflegten Weiß.

Ursachen für verfärbte Zähne

Die Farbe der Zähne ist von Mensch zu Mensch verschieden und in erster Linie genetisch bedingt. Später erworbene Verfärbungen wie von Kaffee, Tee, Rotwein oder Nikotin sind meist extern am Zahn abgelagert und können sehr effektiv
in einer Professionellen Zahnreinigung entfernt werden.

Im Laufe des Lebens ändert sich die Zahnfarbe aber auch. Diese Colorationen sind intern und nur durch Zahnaufhellung zu beseitigen.

Voraussetzungen für eine Aufhellung

Die Frontzähne in Ober- und Unterkiefer müssen kariesfrei sein. Füllungen und Kronen bleichen nicht mit und müssten nach der Behandlung an den helleren Farbton angepasst werden. Um ein optimales Ergebnis zu erreichen, führen wir vor jeder Behandlung eine Professionelle Zahnreinigung (PZR) durch.

Behandlungsmethode

Die Marcolini-Praxis bietet zwei Möglichkeiten zur Behandlung:

In-office-Behandlung

Bei dieser Methode wird zunächst das Zahnfleisch abgedeckt, um es vor Irritationen zu schützen. Dann tragen wir in unserer Praxis ein hochkonzentriertes Bleaching-Gel auf die Zähne auf, dessen Wirkung mit einer speziellen Lampe optimiert werden kann. Je nach Aufhellungs-Wunsch wird dieser Vorgang mehrmals wiederholt und dauert etwa 90 Minuten.

Vorteil: Die Methode führt sehr schnell zu helleren Zähnen.

Home-Bleaching

Für Ober- und Unterkiefer fertigen wir eine durchsichtige Zahnschiene an, die Sie täglich für eine Stunde mit einem Aufhellungsgel befüllen und tragen. Sichtbar aufgehellt sind die Zähne nach zehn bis 14 Tagen.

Vorteil: Wenn das Ergebnis optimal erscheint, kann die Behandlung beendet werden, ebenso wie bei eventuell auftretender Übersensibilität.

Risiken

Wir arbeiten mit einem sehr modernen Material, in welches bereits desensibilisierende Zusatzstoffe integriert sind. Sollten sich die Zähne in seltenen Fällen dennoch empfindlicher anfühlen, hilft die abschließende Härtung des Zahnschmelzes mit Fluoriden, die ohnehin zur abschließenden Behandlung gehört.

Dauerhaftigkeit

Nach einigen Jahren können die Zähne wieder den erreichten Farbton verlieren. Einer erneuten Bleich-Behandlung steht dann nichts im Weg.

Weitere Informationen